Die Rasierpinsel stammen aus dem Hause von Hans Baier Exclusive Rasierpinselfabrik. Diese werden traditionell, ohne Schneiden der Spitzen oder Bleichen der Haare hergestellt.
Der fertige Pinselkopf wird später, je nach Kundenwunsch, mit Verbundmittel in den gewünschten Griff gesetzt.

Haarqualitäten:
Bei den Rasierpinsel finden grundsätzlich 3 Haarqualitäten Verwendung:

Graudachs: Die dunklen und gröberen Haare aus dem Bauch- und Beinbereich
Zupfdachs: Diese helleren Haare kommen aus dem Rückenbereich und sind schon viel weicher und heller als der Graudachs
Silberspitz: Der Silberspitz stammt von Kamm des Dachses, oben auf dem Rücken. Silberspitz sind die feinsten Haare. Und je feiner das Haar, desto feiner der Seifenschaum, desto besser kann sich der Schaum um die Bartstoppeln legen und die Seife kann ihre Wirkstoffe, die das Barthaar weich werden lassen, gut entfalten.

Vegan: Synthetik-Haar als sehr robustes Kunsthaar als Ersatz für Dachshaar. Synthetik-Haar ist sehr belastbar und vegan.

rasierpinsel

Rasierpinsel «Time» aus Silvertip-Dachshaar

Unikat Rasierpinsel aus Silvertip-Dachshaar mit Carbon Griff, Schwarzchrom und Uhrenteilen.
Im Boden befindet sich ein gesamtes Uhrwerk

  • Carbon
  • Uhrenteile
  • Uhrwerk
  • Schwarzchrom
  • Dachshaar Silberspitze

Daran erkennst Du einen guten Rasierpinsel

Die Haare eines Rasierpinsels machen den Unterschied. Je feiner, weicher und saugfähiger sie sind, desto besser. Durchgesetzt haben sich Dachshaarpinsel.
Zwar lässt sich Rasierschaum mit jedem Dachshaarpinsel aufschlagen, die besten Ergebnisse erzielst Du aber mit dem Silvertip.
Der Silvertip – oder Premium Silberspitz – ist die höchste Qualitätsstufe für einen Rasierpinsel und purer Luxus für Dein Gesicht. Die Haare sind besonders fein, hell und edel. Du erkennst die Qualität eines Rasierpinsels genau daran. Je klarer das gestreifte Muster, heller und weicher die Dachshaare an der Pinselspitze, desto hochwertiger ist der Rasierpinsel.